Von der Wirklichkeit zur Karte – Werkstattarbeit in Klasse 4

Was bedeuten die Farben auf Physischen Karten? Wie werden Städte und Straßen dargestellt? Was sind Planquadrate? Wie kann unser Stadtmodell zur Karte werden? Wie schneidet man einen Globus auf, wenn man daraus eine Karte erstellen möchte? Wie komme ich am besten vom Spielplatz zur Schwimmhalle? Was sind Höhenlinien und wie wird ein Berg auf der Karte dargestellt? … Diesen Fragen ging die 4. Klasse auf den Grund. Auf den Bildern geben wir einen kleinen Einblick in die Werkstattarbeit der Orangen Leffus.
Kle
 

„Toll, wie viel Spaß das Lernen machen kann!“…

… sagten Eltern der Roten und Orangen Kamuffel, die bei der Schnupperwerkstatt für Elternmitgemacht haben. An diesem Nachmittag durften sie selbst mit den Materialien arbeiten, die für viele Kinder inzwischen selbstverständlich sind. Sie konnten erfahren, dass es gar nicht so einfach ist zu schreiben, wenn man noch gar nicht alle Buchstaben kennt – und schon gar nicht zu lesen! Weitere Stimmen aus der abschließenden Blitzrunde: „schön gemachte Materialien“ – „so haptisch“ – „Cool, wenn man mit der eigenen Logik nicht weiter kommt…“ – „Die Zeit verging so schnell.“ – „Ich bin ein Fan vom Werkstatt-Prinzip.“ – „Man lernt beim Machen.“ -„Mein persönlicher Favorit ist der 1×1-Stern – welche Ästhetik!“ – „gar nicht so einfach“ „Es fühlte sich eher an wie spielen.“ – „Manches hat mit überfordert.“ – „die Sinne ansprechend“
Vielen Dank fürs Dabeisein J.

War das schön!

Eine Einschulung mit so vielen fröhlichen und aufgeregten Menschen unter der alten Buche hinter der Friedrichskirche.
Nebenan das bunte Treiben auf dem Marktplatz und immer wieder bleibt jemand stehen, um zu staunen und zuzuhören.
Ich glaube, am Ende sind viele mit der Ohrwurmmelodie unseres Einschulungsliedes nach Hause gegangen.
„Ja, wir wachsen wie ein Baum …“