Gemüseackerdemie

Selbstgeerntete Möhren schmecken doppelt so gut.
Und das ist nicht die einzige Erkenntnis, wenn Kinder ihr eigenes Gemüse anbauen und ernten.

Seit 2015 betreuen die Schülerinnen und Schüler der vierten bzw. fünften Klasse einen eigenen Acker auf dem Gelände der königlichen Hofgärtnerei im Schlosspark Babelsberg.

Unter der fachlichen und pädagogischen Anleitung der Gemüseackerdemie bauen die Kinder dort mehr als 25 verschiedene Gemüsearten nach ökologischen Kriterien an. Die Ernte wird im Anschluss vermarktet, so dass die Kinder die vollständige Wertschöpfungskette des Gemüses erleben und selbst gestalten.

Nachdem im April die Jungpflanzen in die Erde kommen, wird der Acker einmal in der Woche im Rahmen der Werkstattarbeit von den Kindern gepflegt. Schon nach wenigen Wochen können dann die ersten Radieschen geerntet werden und spätestens im Sommer reichen die Erntetaschen manchmal nicht aus, um die ganze Ernte zu transportieren.

Im Jahr 2017 werden wir im Rahmen eines Modellprojektes damit beginnen, historische Gemüsesorten selber zu ziehen und wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis.