Werkstattunterricht

 Mit Stift und Lupe nähern wir uns einem Thema

Für zwei bis fünf Wochen steht ein Thema im Mittelpunkt, mit dem sich die gesamte Lerngruppe beschäftigt. Am Rahmenplan orientierte Werkstattthemen für unsere Kamuffelklassen 1-3 sind z.B. „Mein Körper“ oder „Wasser“, „Frühling“ oder „Geometrie“.

Die Themen werden fächerübergreifend von allen Seiten erforscht und beleuchtet. So kann es sinnvoll sein, bei der Arbeit zu den Frühblühern auch das Messen zu üben, um den Wachstums-Fortschritt auch dokumentieren zu können. Und für das Erarbeiten eines Tiervortrags ist es wichtig, das Lesen von Sachtexten zu üben.

So wird es für die Kinder nachvollziehbar, warum es wichtig ist, bestimmte Methoden zu lernen und zu üben.

In den oberen Klassen werden Themen aus den Gesellschafts- und Naturwissenschaften auch mit Mathematik und Deutsch verknüpft.

 

Die Eltern unserer neuen Erstklässler werden zu Beginn des Schuljahres zu einer „Schnupper-Werkstatt“ eingeladen, können sich mit diesem fächerverbindenden Unterrichtsprinzip vertraut machen und Fragen stellen.

Ganz wunderbar ist es für uns, wenn Eltern als Experten eines Werkstattthemas den Unterricht für die Kinder bereichern.