Hausaufgaben/ Schulaufgaben

Am ersten Elternabend der Kamuffelklassen wird über Umfang und Form der Hausaufgaben in der Klasse gesprochen.

Ab Klasse 4 gibt es regelmäßig Aufgaben, die außerhalb des Unterrichts bearbeitet werden sollen. Manchmal sind es Aufgaben, bei denen etwas geübt wird, das vorher Thema im Unterricht war (z.B. das 1×1 oder Vokabeln), manchmal sollen Unterrichtsinhalte vorbereitet werden (Dinge sammeln, recherchieren, sich informieren). Immer aber geht es bei diesen Aufgaben darum, Selbstständigkeit und Selbstverantwortung zu fördern.

Kinder und Eltern entscheiden, ob die Aufgaben am Nachmittag zu Hause (Hausaufgaben) oder in der Schule (Schulaufgaben) gemacht werden.

Unsere Schüler können  ab 14.15 Uhr in der Hausaufgabenzeit, die durch Pädagogen, ehrenamtliche Unterstützer oder Lehrer betreut wird, Inhalte aus dem Unterricht üben und festigen und die Zeit zur Vorbereitung auf Präsentationen oder Überprüfungen nutzen. Unterstützt wird die Hausaufgabenzeit teilweise durch unseren Medienpädagogen. An diesen Tagen können die Schülerinnen und Schüler der oberen Klassen mit Unterstützung Recherchen im Internet durchführen und Aufträge am Computer bearbeiten.

In unserem „kleinen Haus“ stehen den Kindern täglich Räume zur Bearbeitung der Hausaufgaben zur Verfügung. Kollegen aus dem Ganztagsbereich verstehen sich hier ebenfalls als Unterstützer und Helfer.